Home » News » Spuren im Schnee, Salon im Januar

Vorankündigung März-Salon: 15. bis 17. März 2019, jeweils 12 bis 20 Uhr

Spuren im Schnee, Salon im Januar

Freitag, 25. bis Sonntag, 27. Januar 2019, jeweils 12 bis 20 Uhr

Ein wenig Winter und Schnee macht Spuren und Fährten sichtbar: Wir sind ihnen gefolgt und gut und sicher ins neue Jahr eingetreten…

Herzlich laden wir ein zum Salon der schönen Dinge: mit ein wenig Ausverkauf, mit viel Bekanntem… 

ganz nach dem Motto: ‘Wir sind uns treu, immer wieder neu!’ (Christoph Marthaler)

Ein kulturell-kulinarischer Leckerbissen
Sonntag, 27. Januar, ab 17 Uhr

‚Ismene, Schwester von’ - ein kleines Theaterereignis!

Lot Vekemans Monolog richtet seinen Fokus auf eine scheinbare Randfigur der griechischen Tragödie:
Ismene, die Schwester von… Nein, den Namen will die Hauptfigur nicht mehr aussprechen!
Zu lange ragte der Schatten der Schwester Antigone über ihrem eigenen Leben. Jetzt will sie selbst ins Licht treten:
Ismene, der das Recht auf Ruhm ebenso verwehrt blieb, wie jenes auf Trauer.
Der Vater (Ödipus), der Bruder, die Schwester, deren Verlobter – alle tot.
Ihre Tränen, ihr Zorn, ihre Ohnmacht zählen nichts angesichts der alles erschlagenden Tragik.

‘Ich. Vergessen. Nicht etwa verschmäht. Schlicht und einfach - vergessen.’

3000 Jahre lang lebte Ismene in einem Schattenreich: vergessen vom Leben, vergessen vom Tod.
Jetzt bricht sie ihr Schweigen, flüstert sich zurück ins Leben, in die Erinnerung der Nachgeborenen.
Und beginnt zu reden, irgendwo, wo die Zeit nicht mehr zählt.

Die Film- und Theaterschauspielerin Sabine Lorenz aus Lindau überzeugt mit enormer Bandbreite.
Konzentriert und fulminant spielt sie diese Nebenfigur, die man – wenn überhaupt – nur als ‘Tochter von’ oder ‘Schwester von’ kennt. 

Spiel und Produktion: Sabine Lorenz (www.sabine-lorenz.com)
Regie: Jürgen Widmer 

Apéro: ab 17 Uhr
Spiel: 18 Uhr
danach: Speis und Trank

Eintritt:
alles inklusive Fr. 90.- (Spiel, Speis und Trank)
Apéro und Spiel Fr. 50.-
Anmeldung bitte per Mail, Platzzahl beschränkt!

Wir freuen uns sehr, wenn wir Euch zu diesem kleinen Theaterereignis bei uns begrüssen dürfen!

Ewa und Stefan Rotzler mit Team

www.a2w.ch
www.isabelrotzler.com